Vereinschronik

 

 

2013

  • Fußball: Leider mußten zur Halbsaison 2012/13 die Damenmannsschaft und die A-Jugend wegen Spieler/innenmangel vom Spielbetrieb abgemeldet werden.

 

2012
Der 1. Vorsitzende Herbert Wessel erhält die goldene Verdienstnadel des FLVW
Laura Brock wird beim Sportlerball als siebenhundertfünfzigstes Mitglied geehrt.
Zum ersten Mal findet am 24.06.2012 auf der Sportanlage des VfL ein Damen Länderspiel (bei Dauerregen) statt. Es spielte die U17 Nationalmannschaft Namibia gegen eine U16 Westfalenauswahl. Der VfL war ein guter Gastgeber.
90 Jahre VfL wurde mit einem Sportwochenende vom 20.-22.07.2012 gebührend gefeiert. Im Rahmen des Festaktes wird Arthur Frey als achthundertes Mitglied geehrt.

 

 

2011
Auf dem Sportgelände wurden die Fuß- und Radwege, das Kleinspielfeld und die Glatthaferwiese fertiggestellt.
Der VfL bekommt einen Sonderpreis fürs Sportgelände beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Der VfL richtet den diesjährigen Schnatgang aus. Bei sehr gutem Wetter gingen ca. 100 Personen die Grenzen ab.

  • Tennis: Matthias Kemper übernimmt das Amt des Jugendwartes von Birgit Korf. Die Anzahl der Jugendlichen steigt auf 65.
  • Breitensport: Seit März 2011 finden sehr erfolgreich Zumba Kurse statt.
  • Volleyball: Daniel Hasse wurde zum Nachfolger von Heinz Werner Risse zum Abteilungsleiter gewählt.
  • Fußball: Uwe Koers wird mit einem blauweißen Strandkorb als Trainer verabschiedet. Er war insgesamt 11 Jahre beim VfL tätig. Sein Nachfolger wird Rainer Polder. Der VfL gewinnt in Mönninghausen den Lippewanderpokal. Der VfL hat zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte eine Damenmannschaft. Am 01.03.2011 beginnt Trainer Michael Schäfer mit 11 Damen das Unternehmen Frauenfussball. Dirk Schulte im Hofe wird neuer Jugendgeschäftsführer.

 

 

2010
Die FLVW Verdienstnadel in Silber erhalten Norbert Renkamp und Andreas Röper.
Franz Jakobsmeier ist seit 60 Jahren Mitglied im VfL
Auf dem Sortgelände wird die Beach Volleyball/Soccer Anlage fertiggestellt.
Die Homepage wurde umgestaltet.

 

  • Volleyball: Der Vorstand wird um ein Amt auf 5 Personen erweitert. Als Pressewart gehört nun Lars Walz zum Vorstand.
  • Fußball: Neben Norbert Renkamp pfeift zukünftig auch Alexander Brock für den VfL.

 

 

2009
Die FLVW Verdienstnadel in Silber erhielten Markus Sträter, Dirk Schulte und Karl Heinz Reineke.
Beim Sportlerball imitierten einige Spieler der 1. Mannschaft Showgrößen wie Roberto Blanco, Pussycat Dools und Axel Fischer. Michael Teitz spielt auf der Gitarre ein Lied für den Trainer.
Aktion Bäumeverkauf fürs Sportgelände war ein großer Erfolg. 250 Sträucher, gestiftet von Dirk Köhler, wurden am Sportgelände gepflanzt. Für den Ausbau des Sportgeländes erhielt der VfL Spenden in Höhe von 10.000 €.

  • Fußball: Markus Sträter übernimmt das Amt des "Alte Herren" Obmann von Wolfgang Brock. Durch zwei heimische Firmen konnte die Bandenwerbung erweitert werden. Die 1. und 2. Mannschaft beenden die Saison im grauen Mittelfeld. Wilfried Klaus wurde mit der silbernen Ehrennadel des FLVW ausgezeichnet.
  • Breitensport: Am 28. Januar hatte die Breitensportabteilung ihr 10-jähriges Jubiläum. Auf der Mitgliederversammlung am 03.03.2009 wurden folgende Posten neu besetzt:
    1.Vorsitzende: Martina Sträter
    2. stellv. Kassiererin: Christiane Schäpermeier
    3. Jugendwartin: Jana Rüschenbeck
    4. Jugendwart: Franz Thiele
    Ab Februar bittet Corinna Baumann Steppaerobic für 8-14 jährige an. Ab August besteht auch die Möglichkeit an der Powergymnastik unter der Leitung von Kirsten Windhaus als Kurseinheit teilzunehmen. Im September hat das Eltern-Kind Turnen 10-jähriges Jubiläum. Die Gruppe wurde damals von Silvia Köhler und Stefanie Wollschläger gegründet und wird heute von Franz und Judith Thiele geleitet. Ab September wird eine Sport-AG bei der offenen Ganztagsschule von Martina Sträter geleitet.

 

 

2008
Der neu erstellte Bouleplatz wird am 27.04.2008 eröffnet.

  • Fußball: 1. Mannschaft steigt unter Uwe Koers in die Kreisliga "A" auf! Nach 37 Jahren wurde erstmals der Lippe-Wanderpokal gewonnen. Die 2. Mannschaft belegt zum Saisonende einen Platz im oberen Drittel der Kreisliga "D". Im Mai übernimmt der aktuelle Mannschaftskapitän Christoph Lönne den Trainerposten von Dirk Richter. Michael Schäfer bleibt weiterhin Co-Trainer. Der zweite Sportplatz wurde mit Flutlicht ausgestattet und steht nun für alle Mannschaften auch im Winter zu Verfügung. Patrick Renkamp übernimmt das Amt des Jugendobmanns von Andreas Röper.
  • Breitensport: Corinna Baumann bietet ab März eine weitere Tanzgruppe für 4-6 jährige an. Im Juni/Juli hat Angelika Brockmann das Grundschulturnen mangels Teilnahme eingestellt.Ab Oktober bieten Martina Sträter und Jana Rüschenbeck wieder ein Grundschulturnen an. Im Dezember wurde die Hip Hop Gruppe „The Nasty`s“ die von Martina Sträter und Lena Heinze geführt wurde aufgelöst.
  • Volleyball: Der Vorstand wird um die Position eines stellvertretenden Geschäftsführers erweitert. In diese Position wird Daniel Hasse gewählt. Beide Mannschaften halten sich in der 2. Staffel. Die Volleyball-Abteilung überspringt erstmalig die Schallgrenze von 50 Mitgliedern. Olaf Graupe erwirbt den Basis-Trainer-Schein des WVV.

 

  • Tennis: Gaby Schöpwinkel übernimmt das Amt des Sportwartes von Jürgen Wiemann.

 

2007

  • Fußball: Uwe Koers wird neuer Trainer der 1. Mannschaft. Der zweite Sportplatz erhält Drainage.
  • Volleyball: Die 2. Mannschaft steigt wieder in die 2. Staffel auf. Das zweite Open-Air-Rasenturnier gewinnt in einem äußerst spannenden und knappen Finale der Vorjahressieger „12 Fäuste für ein Halleluja" (Jungschützen) gegen die 2. Mannschaft der Fußball-Abteilung. Ab Mitte des Jahres trainiert Olaf Graupe bis zu 20 Mädchen in der erstmals formierten Jugendgruppe. Der Vorjahressieger aus Altenbeken gewinnt das 7. "Warm-Up-Turnier".

 

 

2006

  • Fußball: Trainerwechsel bei der 2. Mannschaft, Dirk Richter und Michael Schäfer lösen Norbert Renkamp ab. Im Herbst konnte mit dem Bau eines zweiten Rasenplatzes begonnen werden.
  • Breitensport: Unter Corinna Baumann wird eine Tanzgruppe für Kinder ab 6 Jahren angeboten.

 

  • Volleyball: Thorsten Gernhardt wird als Nachfolger von Arndt Sommer zum neuen Geschäftsführer und Kassierer gewählt. Die 2. Mannschaft steigt in die 3. Staffel ab. Das 10-jährigen Abteilungsjubiläum wird am 15.07.2006 bei „Kaiserwetter" mit einem Open-Air-Einladungsturnier am Sportplatz gefeiert.

 

2005
Für besondere Verdienste erhielt Heinrich Brockmann die goldene Verdienstnadel des FLVW und Anton Kemper sowie Wilfried Langer die silberne Verdienstnadel des FLVW beim Sportlerball am 08.01.2005 durch den Kreisvorsitzenden Georg Schierholz verliehen
Am 16.10.2005 um 17:03 Uhr geht der VfL Hörste – Garfeln 1922 e. V. mit seiner Homepage unter www.vfl-hoerste-garfeln.de in die weite, weite Welt.
Das Sportgelände wird für das Kreisschützenfest hergerichtet.

  • Tennis: Bernhard Kückmann übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden der Tennisabteilung von Heinz Schneider.

 

  • Fußball: Stefan Brautmeier löst Georg Kucklick als Trainer ab.

 

2004

  • Fußball: Die erste Mannschaft qualifiziert sich für die eingleisige Kreisliga B.
  • Breitensport: Unter der Leitung von Corinna Baumann wird ab Februar eine Tanzgruppe für 8–10 jährige und ab Oktober unter der Leitung von Martina Sträter und Lena Heinze eine Eltern Kind Gruppe angeboten.
  • Volleyball: Die zweite Mannschaft wird erster in der 3. Staffel und steigt in die neue, eingleisige 3. Staffel auf.

 

  

2003
Für besondere Verdienste erhielt beim Sportlerball am 11.01.2003 der 2. Vorsitzende Hans Gerd Thranberend vom Vorsitzenden des Tenniskreise Lippstadt, Herrn Wilfried Sigge, die Ehrennadel des Westfälischen Tennisverbandes in Bronze.
Zum ersten mal trat beim Sportlerball mit dem Bauchredner Ette und Lilly ein nationaler Showstar auf.

 

  • Fußball: Die Qualifikation für die eingleisige Kreisliga B ist in Gefahr. Trainer Wolfgang Hess verlässt den VfL, Georg Kucklick wird neuer Trainer.

 

  • Volleyball:Die Ligamannschaft wird erster in der Gruppe A der zweiten Staffel und nimmt an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die erste Staffel teil. Hier scheitert sie unglücklich durch zwei denkbar knappe Niederlagen. Da sich Anfang des Jahres einige neue Spieler zum Training meldeten, wird auf dem Staffeltag eine zweite Mannschaft unter der Leitung von Olaf Graupe zur neuen Spielsaison der Kreisliga gemeldet.

 

2002
Für besondere Verdienste erhielt beim Sportlerball am 12.01.2002 der Vorsitzende der Fußballabteilung Heinrich Brockmann vom Vorsitzenden des Fußballkreises Lipppstadt, Herrn Georg Schierholz die silberne Verdienstnadel des FLVW verliehen.

  • Fußball: Nach 13 Jahren steigt die erste Mannschaft aus der Kreisliga A ab.
  • Breitensport: Eine zweite Gruppe Sport für Kinder im Kindergartenalter wird ab Mai unter der Leitung von Lucia Dalhoff und Annette Haselhorst angeboten.

 

  • Volleyball: Als erste Abteilung im VfL erstellen die Volleyballer eine eigene Homepage. Die Adresse lautet: www.volleyball-hoerste-garfeln.de

 

2001
Nach 372 Tagen reiner Bauzeit und 9948 geleisteten Arbeitsstunden wird das neue Sportheim am 23. und 24. Juni eingeweiht und eröffnet. Unser ganzer Stolz, ein neues Zuhause für die Sportler.

  • Fußball: Die erste Mannschaft verschleißt in diesem Jahr zwei Trainer.

 

  • Volleyball: Erstmalig nimmt eine Mannschaft am Open Air Tunier des Ski Klub Soest und am Martins Cup des SV Herbram teil.

 

2000
Nach 5jähriger Planungsphase beginnt der VfL am 11. Februar bei 5°C mit dem Oberbodenabtrag für den Sportheimbau. Dann begann der Wahnsinn, mit bis zu 30 Leuten und vielen Spenden wurde das Projekt begonnen.

  • Fußball: Die erste und zweite Mannschaft belegen Mittelplätze in ihren Klassen.
  • Volleyball: Die Ligamannschaft steigt in die 2. Staffel der Mixed – Liga auf. Der VfL richtet sei erstes „Warm-Up-Tunier“ aus und gewinnt es auch noch.

 

 

 

 

1999
Auf der Jugend-Jahres-Mitgliederversammlung am 25.03.1999 wird Herbert Wessel zum neuen Vereinsjugendleiter gewählt.

  • Fußball: Nach sieben Jahren erfolgreicher Arbeit verlässt Trainer Uwe Koers den VfL.
  • Breitensport: Die Breitensportabteilung, bisher vom Hauptvorstand geführt, wählt auf der Abteilungsversammlung am 28.01.1999 einen eigenen Vorstand. Zusätzlich werden zwei neue Gruppen angeboten: Walking unter der Leitung von Gaby Langer und Angelika Brockmann. Eltern Kind Turnen unter der Leitung von Sylvia Köhler und Stefanie Wollschläger.
  • Volleyball: Die Ligamannschaft steigt in die 3. Staffel der Mixed – Liga auf.Mitte des Jahres übernimmt Thorsten Gernhardt das Amt des Trainers von Tina Siebert.

 

 

1998

  • Fußball: Ausrichter der Hallenstadtmeisterschaften vor über 1000 Zuschauern. Die erste Mannschaft wird dritter in der Kreisliga A.
  • Breitensport: Ab November wird unter der Leitung von Carolin Esterhaus und Barbara Gierse-Plogmeier eine Hipp Hopp Tanzgruppe angeboten.
  • Volleyball: Anette Rübbelke wird auf der Abteilungsversammlung zur neuen stellvertretenden Abteilungsleiterin gewählt. In der Mixed-Liga wird die Saison mit einem vierten Platz abgeschlossen.

 

1997
Der VfL Hörste – Garfeln 1922 e. V. feiert im Rahmen einer Festwoche vom 21.–29. Juni sein 75 jähriges Vereinsjubiläum.
Aus diesem Anlass wird eine Festzeitschrift herausgegeben.
Sechshundertes Mitglied im VfL ist Jessica Wieneke

  • Fußball: Die erste Mannschaft ist zum ersten Mal Tabellenführer in der Kreisliga A. Während der Festwoche Spiel gegen die alte Teutonenmannschaft vor 250 Zuschauern.
  • Volleyball: Auf der ersten Abteilungsversammlung im Februar wird Dietmar Beine zum stellvertretenden Abteilungsleiter gewählt. Der Gasthof Dalhoff wird Vereinslokal. Im Rahmen des 75jährigen Vereinsjubiläums, veranstaltet man am 22.06.1997 ein Open-Air Hobby Tunier. Wegen Regen wird in der Halle gespielt. Gewinner ist der SUS Cappel. Auf dem Staffeltag für Volleyball – Mixed – Mannschaften am 25.06.1997 in Soest meldet man für die Saison 1997 / 1998 eine Mixed – Mannschaft ( 3 Damen, 3 Herren ) an. Damit ist der VfL auch im Volleyball – Sport erstmalig offiziell vertreten.

 

 

1996
Am 13. Januar findet der Sportlerball im Landhaus Günther statt. Den Tombola Hauptpreis, einen PKW, gewinnt Gudrun Rehmann.
Am 23. Februar findet die erste Jugendmitgliederversammlung statt. Hier wird die neue Jugendordnung vorgestellt und verabschiedet.
Heinz–Bernd Sadowski wird als Vereinsjugendleiter einstimmig gewählt.
Am 20. März wird die Satzung des VfL unter dem Vereins – Register–Nummer 363 beim Amtsgericht Lippstadt eingetragen.
Die erste Mitgliederversammlung des Gesamtvereins findet am 22. März im Landhaus Günther statt.

  • Fußball: Die Sportplatzumrandung in Garfeln wird erneuert. Die Bandenwerbung wird von Hörste nach Garfeln geholt. Der Trainingsplatz wird eingesäht.
  • Breitensport: Ab September werden drei weitere Gruppen zusätzlich angeboten: Wirbelsäulengymnastik unter der Leitung von Angelika Brockmann und Gaby Langer.Sport für Kinder im Kindergartenalter unter der Leitung von Karin Schniedermeier. Powergymnastik unter der Leitung von Mechthild Klaus.

 

  • Volleyblll: Die Volleyballgruppe gründet im Februar eine eigenständige Abteilung. Sie ist somit die erste neu gegründete Abteilung nach der Umstrukturierung des VfL.
    Folgender Abteilungsvorstand wird gewählt:
    Abteilungsleiter: Heinz-Werner Risse
    Stellvertreterin: Anja Struck
    Geschäftsführer/Kassierer: Arndt Sommer
  • Tennis: Eine selbstständige Jugendabteilung unter der Führung von Jugendwartin Gerda Davids und Jugendgeschäftsführerin Karin Wedepohl wird gegründet.

 

1995
Der traditionelle Sportlerball wird abgesagt, da der Verein ohne Führung ist.
Einige Sportbesessene Vorstandsmitglieder wollen es nicht war haben, dass ihr so geliebter VfL vor dem AUS steht. Sie krempeln die Ärmel auf und gewinnen andere Mitglieder für die Vorstandsarbeit.
79 Mitglieder erscheinen am 14. Januar zur eingeberufenen Generalversammlung. Ein neuer Vorstand wird gefunden und Manfred Nicolmann wird durch die Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
In den Vorstand wurden gewählt:
1.Vorsitzender: Herbert Wessel
2.Vorsitzender: Hans-Gerd Thranberend
1.Geschäftsführer: Thomas Rasch

2. Geschäftsführer: Rudolf Wessel
1.Kassierer: Friedhelm Schneider

2.Kassierer: Reinhold Brune
Vereinsjugendleiter: Heinz-Bernd Sadowski

Unter dem neuen Vorsitzendem Herbert Wessel wird die dringend notwendige Umstrukturierung von einem Einsparten- in einen Mehrsparten-Verein umgesetzt. 

  • Fußball: 53 Mitglieder erscheinen zur Gründungsversammlung der Fußball-Abteilung am 27.Januar im Lindenkrug Hörste. Gewählt wurden:
    Abteilungsleiter: Heinrich Brockmann, Stellvertreter: Wilfried Langer
    Geschäftsführer: Bernd Schniedermeier, Stellvertreter: Klaus Neunaber
    Kassierer: Karl-Heinz Reineke, Stellvertreter: Wolfgang Beine
    4 Sportfreunde erklären sich bereit, die Schiedsrichterprüfung abzulegen
  • Tennis: Die Abteilungsjahreshauptversammlung der Tennis-Abteilung findet am 10. März im Vereinslokal, Landhaus Günther in Hörste statt. Dort wurden gewählt:
    Abteilungsleiter: Dietrich Schwier
    Stellvertreter: Walter Schöpfwinkel
    Geschäftsführer: Hans-Gerd Thranberend
    Kassierer: Rolf Rülke
    Sportwart: Dirk Schneider
    Jugendwartin: Gerda Davids
  • Breitensport: Parallel zu den Mitgliederversammlungen findet die Gründung der Breitensport-Abteilung statt. Da Angelika Brockmann und Mechthild Klaus ihre Prüfung als Übungsleiterin bestanden, kann der VfL sein Sportangebot erweitern. Am 23. August findet der erste Info-Abend für den Breitensport im Landhaus Günther statt. Unter dem Motto „Spiel und Sport im Grundschulalter" wird das neue Sportangebot des VfL vorgestellt. Die Breitensport Abteilung wird bis zur Gründung als Eigenständige Abteilung vom Hauptvorstand verwaltet.

Der Hauptvorstand erarbeitet eine neue Satzung für den VfL.
In der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 7. Juli im Lindenkrug wird die neue Satzung vorgestellt und verabschiedet. Das Amtsgericht Lippstadt stellt jedoch bei der Beantragung zur Eintragung in das Vereinsregister fest, dass 2 Paragrafen fehlen. Eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung wird im Landhaus Günther am 30. November 1995 abgehalten. Die Satzung wird um die fehlenden Paragrafen erweitert und erneut beim Amtsgericht eingereicht.

 

 

1994
Der dritte Tennisplatz wurde fertig gestellt
Da bei der Generalversammlung am 24. September kein neuer Vorstand gefunden wird, muss die Versammlung abgebrochen werden. Bei der 2. Generalversammlung am 16. Dezember kann auch kein neuer Vorstand gefunden werden. Ohne Vorstand geht der VfL in das Jahr 1995. Dem Verein droht das AUS.

 

 

 

1993
Die 1. Fußballmannschaft des VfL gewinnt durch einen 1:0 Sieg den Kreispokal. Gegner war der SV Schmerlecke.
Die Tennisabteilung erweitert ihre Anlage um einen weiteren Tennisplatz.
Die Hörster Volleyballer belegen beim Volleyballturnier der Kolping Familie in Lügde (Bad Pyrmont) den 1. Platz.

 

 

1992
Der VfL feiert sein 70jähriges Jubiläum. Mit Gründung der Tennis-Abteilung wird aus dem reinen Fußball-Verein ein Mehrsport-Verein. Die Tennisabteilung erstellt auf dem Sportgelände in Garfeln 2 Tennisplätze.

 

 

1991
Der Jahresbeitrag wird auf 60 DM erhöht und somit den Richtlinien des Landes-Sport-Bundes angepasst. (Mindestbeitrag).
Die Volleyballmannschaft nimmt an ersten Hobbyturnieren teil.

 

 

1990
Die Bandenwerbung wird umgebaut vom Sportplatz Hörste zur Sportanlage in Garfeln.
Es bildet sich eine Volleyballgruppe aus der im Kern die spätere Volleyballabteilung hervor geht. Insgesamt finden sich je nach Jahreszeit 6 bis 20 Volleyballer zusammen.

1989
Abermals wird die „Ballerburg" erweitert. Es entsteht die HÖGA-Snäckbar und Abstellräume für Kreidekarre, Bälle, Netze, und das Getränkedepot.

 

 

1988
Die „Ballerburg" wird erweitert. Im Anbau entsteht eine Toilettenanlage mit Damen- und Herren-Toilette. Die Wasserleitung wird vom Hause Kißler an der Bahnecke bis zur Toilettenanlage verlegt.

 

 

1987
Der Jahresbeitrag wird auf 48 DM erhöht und somit den Richtlinien des Landes-Sport-Bundes angepasst. (Mindestbeitrag)

 

1986
Im Juni tritt der Vorstand um Wolfram Künzer zurück. In einer außerordentlichen Generalversammlung wird Manfred Nicolmann zum1. Vorsitzenden, Dieter Herting zum1. Geschäftsführer und Wilfried Engelmeier zum 1. Kassierer gewählt.

 

 

1985
Manfred Nicolmann wird durch die Generalversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Die Stadt Lippstadt kauft das Sportgelände in Garfeln vom Landwirt Hermann Schulte für den VfL Hörste-Garfeln.

 

 

1984
Der Grundstein für die „Ballerburg" wird gelegt. Aus dem ehemaligen Viehunterstand am Sportplatz in Garfeln wird ein Aufenthaltsraum.

 

 

1983

Vier Generalversammlungen sind erforderlich, um einen neuen Vorstand zu finden. Wolfram Künzer wird als 1. Vorsitzender bestätigt. 

 


1982
Mit einem Pokalturnier feiert der VfL sein 60jähriges Vereinsjubiläum auf dem Sportplatz an der Grundschule in Hörste.

 

 

1981
Wolfram Künzer tritt als neuer 1. Vorsitzender sein Amt an.

 

 

 

1980
Die Beiträge werden auf 30 DM pro Saison erhöht

1979
Erstmals findet ein Sportlerball im Gasthof Heuer in Ehringhausen statt.

 

 

1978
Am 3. Juni verstirbt der Gründer des VfL, Hermann Fecke.
 

 

1977
Im August wird der Sportplatz an der Grundschule in Hörste eingeweiht. Im Dezember verstirbt der ehemalige 1. Vorsitzende Bernhard Horst.

 

 

1976
Die Beiträge werden erhöht.

 

1975
Anton Kemper wird 1. Ehrenvorsitzender des VfL. In der Generalversammlung wird beschlossen, dass der Vorstand in Zukunft auf die Dauer von 2 Jahren gewählt wird.
Durch die kommunale Neuordnung fällt die Turnhalle der Stadt Lippstadt zu.
Den Hörstern Hobby – Volleyballern werden im Hallenbenutzungsplan keine Trainingszeiten mehr eingeräumt. Die Volleyballgruppe zerfällt. Bis 1990 formieren sich immer wieder Gruppen, die soweit Hallenzeiten frei sind, in der Turnhalle Volleyball spielen.

 

 

1973/74
Josef Voß wird 1974 1. Vorsitzender
Der VfL wechselt vom Sportkreis Büren in den Sportkreis Lippstadt.
Die 1. Mannschaft wird Meister in der B–Kreisklasse und steigt auf.
Den ersten Meistertitel im Jugendbereich holte die Schülermannschaft nach Hörste.
 

 

1972
Sein 50jähriges Jubiläum feiert der VfL im Rahmen einer Sportwoche vom 23.–30. Mai. Der VfL hat 168 Mitglieder, es nehmen 5 Mannschaften am Spielbetrieb teil.
2 Seniorenmannschaften
1 Alt Herren Mannschaft
1 Jugendmannschaft
1 Schülermannschaft
Dem Vorstand gehören folgende Personen an:
1.Vorsitzender: Anton Kemper 2.Vorsitzender: Josef Voß
1.Geschäftsführer: Manfred Nicolmann 2.Geschäftsführer: Wilfried Engelmeier
1. Kassierer: Franz Jakobsmeier
Jugendwart: Franz Droste Schülerwart: Herbert Wessel
Sozialwart: Josef Voß Platzwart: Willi Fecke
Drei Schiedsrichter sind für den Verein aktiv: Anton Aring, Helmut Grundmann, Erhard Jünkering

 

1970/71

Die A – Jugend unter Leitung von Franz Droste und Paul Kolkmann wird mit 18:0 Punkten und 31:0 Toren Herbstmeister. Im August 1970 findet eine einwöchige Berlinfahrt statt. Für alle Teilnehmer war dieser Ausflug ein besonderes Erlebnis. Die 1. Mannschaft steigt ab und muss abermals den Weg in die zweite Kreisklasse antreten. 

 

 


1970
Eine Gruppe von Leuten findet sich zusammen, die in der Turnhalle der Grundschule Hörste Volleyball als Hobby und Freizeitsport entdecken. Zu den Volleyballern der „Ersten Stunde“ zählen u. a.: Dieter Deimel, Franz Josef Deimel, Franz Droste, Hermann Droste, Alfons Gabsch, Franz Gabsch, Bernd Kaufmann, Paul Kolkmann, Wolfgang Kukuk, Johanna Nolle, Günther Strathoff, Wolfgang Streit, Herbert Wessel, Walburga Wessel.

1969
Am 13. August gewinnt die 1. Mannschaft nach einem spannenden Endspiel gegen BW Dedinghausen den Lippe–Wanderpokal mit 3 : 2 Toren.

 


1968
Im Mai wird nach schwerer Arbeit, an der sich viele Sportfreunde beteiligten, die Flutlichtanlage in Betrieb genommen.

 

 

1966/67
Es wird erstmals eine Schülermannschaft gemeldet. Trainiert und betreut werden die jungen Kicker von Bruno Ermler.
In einem Entscheidungsspiel am 23. April 1967 in Salzkotten gewinnt die 1. Mannschaft gegen den SV Brenken und steigt wieder in die 1. Kreisklasse auf.

 

 

1965
Die 1. Mannschaft steigt in die 1. Kreisklasse auf. Man kann sich nicht durchsetzen und muss am Saisonende wieder absteigen.
Von einigen Gönnern wird der Lippe–Wanderpokal ins Leben gerufen.

 

 

1964
Mit einem Pokalturnier wird am 1. Mai der neue Platz eingeweiht.
Wegen Spielermangel wird die 2. Mannschaft nach wenigen Spielen vom Spielbetrieb abgemeldet.

 

1963
Der Verein bekommt einen Zuschuss von 5000.00 DM zur Erstellung eines neuen Sportplatzes.

 

 

1962
Der neue Platz wird wieder „Auf den Fuchslöchern“ angelegt.
Am ersten Wochenende im Mai feiert man das 40jährige Vereinsjubiläum.
Im Jubiläumsjahr gehören dem Vorstand folgende Personen an:
1. Vorsitzender Anton Kemper
1. Kassierer Franz Cramer
1. Geschäftsführer Manfred Nicolmann
Spielausschussobmann Josef Voß

Jugendwarte Hans Heinrichsmeier, Hans Cramer 

 


1961
Die Jugendmannschaft eröffnet mit einem Spiel gegen den SUS Oestereiden wieder den Spielbetrieb.
Der Sportplatz wird dem Verein zum 01.03.1962 gekündigt.

 


1959/60
Die Jugendmannschaft wird, bedingt durch Spielermangel, vom Spielbetrieb abgemeldet. Der Verein verfügt über eine gute Leichtathletikabteilung. Die 2. Mannschaft holt in Verlar den ersten Pokal in der Vereinsgeschichte. Ein Antrag zum Wechsel vom Kreis Büren in den Kreis Lippstadt wird vom Westdeutschen Fußballverband und vom Vorstand des Fußball-Kreis Büren abgelehnt.

 

 

1958
Am 10. und 11. Mai wird ein Sportfest durchgeführt. Gerhard Kraitzek wird zum Vorsitzenden in der Generalversammlung am 27. Juli gewählt.

 


1957
Bernhard Horst wird in der Generalversammlung am 27. Juli zum Vorsitzenden gewählt.

 


1956
Im Juli findet im Gasthaus Steinhüser eine Generalversammlung statt. Die 44 erschienenen Personen wählten folgenden Vorstand:
1. Vorsitzender: Stefan Brunnert 2. Vorsitzender: Gerhard Kraitzek
1. Kassierer: Franz Cramer 1. Schriftführer: Adolf Jünkering
Jugendwart: Anton Jakobsmeier
Folgende Punkte wurden festgelegt: Die Gemeinde Garfeln stellt ein Sportgelände zu Verfügung. Monatsbeitrag 1,- DM, Jugendliche beitragsfrei. Die Aufnahme in den West- deutschen Fußball und Leichtathletik-Verband wurde am 7.9.1956 beantragt. Gründung einer Reservemannschaft.

 

 

1952
Der Spielbetrieb muss eingestellt werden.

 

 


1949/50
Der 1. Mannschaft gelingt der Aufstieg in die 1. Kreisklasse im Sportkreis Büren. Kurzzeitig gab es eine Spielgemeinschaft HöGa-Mö-Ma (Hörste-Garfeln-Mönninghausen Mantinghausen).

 

 1948
Es wird eine Jugendabteilung gegründet. Der Vereinsbeitrag beträgt 0,50 DM monatlich. Fuhrunternehmer Josef Leising stellt gegen ein Entgeld für die Auswärtsspiele einen Lastwagen zu Verfügung.

 


1947
In einer Versammlung im Gasthof "Zum Patt" wird folgender Vorstand gewählt:
1.Vorsitzender: Anton Deimel
1.Schriftführer: Peter Meier 1.Kassierer:Franz Cramer

 

 

1946
Auf einem vom Gastwirt Anton Sommer, in Garfeln zu Verfügung gestellten Platz, wird trainiert und einige Spiele ausgetragen. Nach nur kurzer Zeit, muss der Platz wegen der schlechten Bodenverhältnisse aufgegeben werden.

 

 

1937
Durch politische Wirren und Einberufung zum Wehrdienst wird der Spielbetrieb eingestellt.

 

 

1933
Der Verein hat in dieser Zeit 41 Mitglieder. Der Sportplatz " Auf den Fuchslöchern " wird gekündigt. Ein neuer Sportplatz entsteht in Garfeln.

 


1929
In einer Versammlung beschließt man, den Verein wieder aufleben zu lassen. Anton Deimel (Brock) wird als 1. Vorsitzender und Heinrich Günther (Organist) als Geschäftsführer gewählt. Der Spielbetrieb wird wieder aufgenommen. Ein neuer Sportplatz wird auf dem Gelände von Bauer Franz Kemper (Garfeln) erstellt. Der Verein wird unter der DJK (Deutsche - Jugendkraftvereinigung) geführt.

 

1924/25
Durch Inflation und Arbeitslosigkeit, waren die Kassen leer, sodass der Verein gezwungen ist, den Spielbetrieb einzustellen. Das Sportgelände wird an Gutsbesitzer Wilhelm Deimel zurückgegeben.

 

 

1923
Gutsbesitzer Wilhelm Deimel, stellt sein Gelände "Im Sundern" am Eselschlemm zu Verfügung. Unter den Klängen des Fußballliedes " Hö-Ga so klein" wird nach viel Mühe und Schweiß der erste Sportplatz fertig gestellt.

 

 

1922
Als immer mehr junge Leute an freien Abenden Sport treiben, gründet Hermann Fecke (geb.03.,07.1887) den VfL Hörste-Garfel