Die neuen Vereinsmeister Birgit Wördehoff und Thorsten Bunsmann (mit Pokalen) mit den Zweitplatzierten Claudia Böddicker und Dirk Trombern (im Vordergrund) sowie im Hintergrund die Sportwarte (außen) und Abteilungsvorsitzenden (innen) beider Vereine.
Die neuen Vereinsmeister Birgit Wördehoff und Thorsten Bunsmann aus Esbeck mit ihren Pokalen sowie die Zweitplatzierten Claudia Böddicker und Dirk Trombern (im Vordergrund) mit den Vertretern beider Vereine.

Erstmals gemeinsame Vereinsmeisterschaften mit Germania Esbeck

 

2019 spielten die Damen und Herren der Tennisabteilungen vom VfL Hörste-Garfeln und Germania Esbeck erstmals gemeinsam ihre Vereinsmeisterschaften aus. Aus rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beider Vereine gelang letztlich in über fünf Wochen voller spannender Partien Claudia Böddicker und Birgit Wördehoff sowie Thorsten Bunsmann und Dirk Trombern die Qualifikation für die entscheidenden Endspiele am Samstag, den 5. Oktober.

Dabei konnten vor den Augen zahlreicher Zuschauer Birgit Wördehoff und Thorsten Bunsmann (beide Esbeck) am Ende ihre Finals auf der heimischen Tennisanlage für sich entscheiden und sind somit die neuen Vereinsmeister 2019. Hinter den Zweitplatzierten Claudia Böddicker und Dirk Trombern (beide Hörste/Garfeln) folgen auf den weiteren Rängen bei den Damen Elke Rotthoff, Mechthild Wiesemann, Nadine Höber (alle Esbeck) und Gerda Jakibczuk (Hörste/Garfeln) sowie bei den Herren Benedikt Röper (Esbeck), Volker Kukuk, Rainer Evermann und Matthias Kemper (alle Hörste/Garfeln).

Im Rahmen der Siegerehrung zogen die beiden Abteilungsvorsitzenden Bernhard Kückmann und Josef Reinstädler stellvertetend für Ihre Vereine ein durchweg positives Fazit von den ersten gemeinsamen Vereinsmeisterschaften. Neben den Sportwarten Sven Deimel und Reinhard Rodeheger galt ihr besonderer Dank auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bei denen der neue Wettbewerb ebenso auf großes Interesse und hohe Zustimmung traf.

 

Denn auch über die neuen sportlichen Herausforderungen und Partien hinaus kam dadurch in den letzten Wochen viel Abwechslung und Leben auf die beiden Tennisanlagen in Esbeck und Hörste. So konnten in dieser Zeit viele Freund- und Bekanntschaften entstehen bzw. aufgefrischt und bei den anschließenden gemeinsamen Feierlichkeiten bis in die Nacht vertieft werden. Daher gingen am Ende nicht nur die Titelträger, sondern vor allem auch das Miteinander und somit beide Vereine mit ihren Sportlerinnen und Sportlern als Gewinner der Vereinsmeisterschaften hervor. Weitere Eindrücke vom Finaltag der Vereinsmeisterschaften gibt es in der Foto-Galerie.

Für alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen gab es als Preise Medaillien und Urkunden. Die Sieger/innen der jeweiligen Spielklassen bekamen als besondere Auszeichnung Pokale. Diese überreichte Matthias Kemper stellvertretend für den Abteilungsvorstand.
Für alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen gab es als Preise Medaillien und Urkunden. Die Sieger/innen der jeweiligen Spielklassen bekamen als besondere Auszeichnung Pokale. Diese überreichte Matthias Kemper stellvertretend für den Abteilungsvorstand.

Nur Gewinner bei den Tennis-Vereinsmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen 2019

 

Unter der Leitung von Jugendwart und -trainer Matthias Kemper haben die jüngsten Mitglieder der Tennisabteilung ihre diesjährigen Vereinsmeister/innen ermittelt. Am Sonntag, 6. Oktober 2019 wurden ab 13 Uhr parallel auf allen vier Plätzen die Finalbegegnungen der Jungen U10, Jungen U12, Jungen U15 und Mädchen ausgespielt.

 

In der Altersklasse "Jungen U10" standen sich wie bereits im letzten Jahr Mathis Fraune und Finn Trombern im Finale gegenüber. Lange Ballwechsel prägten die Partie, welche Finn nach 2018 am Ende erneut für sich entscheiden konnte.

 

Ebenso konnte sich bei den Mädchen wie schon im letzten Jahr wieder Saskia Trombern gegen Viktoria Golipad durchsetzen, die kämpfte so gut sie konnte, aber sich letztlich wieder der verdienten Titelverteidigerin geschlagen geben musste. Auch bei den "Jungen U15" gelang Pascal Berensmeier eine Wiederholung seines Titelgewinns aus 2017 und 2018 gegen Johann Cosack.

 

Das Finale der Jungen U12 gewann Tom Hökenschnieder gegen Teo Jütte. Dabei stand Tom bereits nach wenigen Wochen im VfL im Finale. Dasselbe gelang 2018 auch Teo, der in seiner zweiten Saison schon zum zweiten Mal in ein Finale einziehen konnte.

Die Anlage des VfL Hörste-Garfeln war am Sonntag, 22. September zum zweiten Mal Schauplatz eines offiziellen Tennisturnieres: dem 2. Hörster 'Last Chance' LK-Turnier
Die Anlage des VfL Hörste-Garfeln war am Sonntag, 22. September zum zweiten Mal Schauplatz eines offiziellen Tennisturnieres: dem 2. Hörster 'Last Chance' LK-Turnier

Ganz großes Tennis beim zweiten "Hörster ‚Last Chance‘ LK-Turnier"

 

Nicht nur aus Hörste und den angrenzenden Ortsteilen, sondern sogar aus Bielefeld, Gütersloh, Verl, Münster oder Unna trafen sich rund zwanzig Tennisspieler unterschiedlicher Alters- und Leistungsklassen auf der Anlage des VfL, um den staunenden Zuschauern bei schönstem Sonnenschein das vielleicht beste Tennis zu präsentieren, was dort bisher jemals zu sehen war.

 

Denn unter der Leitung von Sportwart Sven Deimel kamen diese aus Nah und Fern angereist, um am Sonntag, den 22. September 2019 am „2. Hörster ‚Last Chance‘ LK-Turnier“ teilzunehmen, mit dem der VfL nach 2018 zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ein offizielles Tennisturnier ausrichtete.

 

Dabei ging es in den beiden Herren-Konkurrenzen Ü30 und Ü40 nicht wie oft üblich darum, einen alleinigen Turniersieger auszu-spielen. Stattdessen sollten alle Teilnehmer an diesem Tag in jeweils zwei garantierten Matches die wohl vorerst letzten Chancen bekommen, durch Siege gegen etwas schlechter bzw. besser eingestufte Gegner ihre eigene individuelle Leistungsklasse (LK) noch vor dem jährlichen Stichtag am 30. September zu verteidigen oder sogar zu verbessern. Neben solchen offiziellen Turnieren kann eine Verbesserung der LK nur durch individuelle Erfolge in Liga-Spielen oder z.B. bei Stadt-, Kreis- oder Bezirksmeisterschaften er-zielt werden. Siege bei internen und/oder inoffiziellen Turnieren wie z.B. Vereinsmeisterschaften fließen nicht mit in die Wertung ein.

 

Zum Gelingen des Turnieres trugen neben den Sportlern, dem Orga-Team und den fleißigen Helfern erneut das schöne Wetter und die inzwischen vier Tennisplätze der allseits hochgelobten Hörster Anlage bei. Dadurch konnte an nur einem Tag eine Vielzahl von Matches ausgetragen werden, was sich – insbesondere bei weiteren Anreisen – positiv auf die Attraktivität des Turnieres auswirkte.

 

Spiele, Ergebnisse und weitere Infos zum Turnier auf https://mybigpoint.tennis.de/turnierdetails/-/tournament_info/view/423955

Internes Tennisturnier für gemischte Teams

 

Auf Anregung einiger Mitglieder veranstaltete die Tennisabteilung des VfL Hörste-Garfeln in diesem Jahr ein Mixed-Turnier. Somit traten an einem Sonntag mitten  in den Sommer-ferien  jeweils immer wieder wechselnde gemischte Teams (bestehend aus je einer Frau und einem Mann)  auf der Hörster Anlage gegeneinander an.

 

Aufgrund des zu Beginn vor Ort festgestellten Männerüberschusses wurde kurzerhand u.a. aus Toni schnell Antonia und so konnte jede weibliche Teilnehmerin einmal mit jedem männlichen Teilnehmer in einem Mixed-Team spielen und umgekehrt.

 

Nach einer Reihe unterhaltsamer und spannender Partien konnten am Ende bei den Damen Sonja Kukuk-Thiesmann und bei den Herren Dirk Trombern den Turniersieg für sich verbuchen, da sie über den ganzen Tag hinweg mit ihren jeweiligen Partnern/innen die meisten Spiele für sich entscheiden konnten. Wie so oft standen wieder einmal der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund. Dass diese nicht zu kurz kamen, ist den Teilnehmer/innen auf dem Gruppenfoto deutlich anzusehen und lässt auf eine Wiederholung hoffen.

Fast schon eine kleine Zeltstadt wurde im Sommer 2019 auf der Tennis-Anlage des VfL Hörste-Garfeln aufgebaut.
Fast schon eine kleine Zeltstadt wurde im Sommer 2019 auf der Tennis-Anlage des VfL Hörste-Garfeln aufgebaut.

Tenniswochenende für Kinder und Jugendliche mit Zeltübernachtung

 

Für ihre Kinder und Jugendlichen veranstaltete die Tennisabteilung des VfL Hörste-Garfeln auch 2019 wieder ein Tennis-Wochenende mit Zeltübernachtung direkt auf dem Vereinsgelände an der Bahnecke. Mit der Unterstützung einiger Eltern hatte der Jugendwart Matthias Kemper dort ein buntes Programm mit abwechslungsreichen Spielen auf den Tennisplätzen zusammen gestellt, an denen die Kinder und Jugendlichen sichtbar ihre Freude hatten.

 

Doch auch neben den Tennisplätzen gab es eine Menge zu erleben: dort waren ein Beach-Tennisplatz und weitere Spielangebote aufgebaut und jeder konnte sich nach Herzenslust mit Softdrinks, Obst, Würstchen und Steaks sowie vielen anderen Leckereien stärken. Am Abend stand dann ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken auf dem Programm und natürlich durfte auch eine Nachtwan-derung zur Geisterstunde nicht fehlen. Nach einer meist kurzen Nacht in den eigenen Zelten endete das Zeltwochenende der Tennis-jugend mit einem Frühstück im Vereinsheim am Sonntag Mittag nach 24 Stunden voller Spiel, Sport und Spaß beim VfL Hörste-Garfeln.

Für reges Treiben auf der Hörster Anlage sorgte das gemeinsame Doppel-Turnier der Kinder und Erwachsenen.
Für reges Treiben auf der Hörster Anlage sorgte das gemeinsame Doppel-Turnier der Kinder und Erwachsenen.

Kinder und Erwachsene gemeinsam im Doppel

 

 

Den sommerlichen Sonnenschein über das Pfingstwochenende nutzen die Kinder und Erwachsenen der Tennisabteilung für ihr ganz eigenes Eltern-Kind-Turnier auf der Hörster Anlage.

 

Hierzu trafen sich schon am Morgen zahlreiche Kinder, Jugendliche, Eltern und Besucher, um den Tag mit viel Sport und Spaß gemeinsam zu verbringen.

 

Dabei kam es zu vielen spannenden Doppel-Spielen, wobei die Doppel jeweils aus einem Kind und einem Erwachsenen bestanden. Die Paarungen wurden gelost, auf Zeit gespielt und auch um Punkte. Da eindeutig der Spaß am Tennissport und am Miteinander im Vordergrund stehen sollte, bildeten sich im Laufe des Tages immer wieder neue Doppel-Kombinationen aus Kindern und Erwachsenen.

 

Durch einige (z.B. Obst- und Kuchen-)Spenden war auch für die Stärkung der jüngeren und älteren Sportlerinnen und Sportler bestens gesorgt, zu der neben erfrischenden Getränken u.a. auch leckere Burger als Mittagssnack gehörten. Dank der Organisation durch Ju-gendwart Matthias Kemper und der Unterstützung vieler Eltern und des Vereins war es für alle ein gelungener Tag auf der Tennisanlage

Kreismeister 2019: die U15-Jungen Niels Fraune, Johann Cosack und Tim Wissing
Kreismeister 2019: die U15-Jungen Niels Fraune, Johann Cosack und Tim Wissing

U15-Jungen sind Kreismeister 2019

 

Ohne einen einzigen Punktverlust sicherte sich das U15-Team des VfL in dieser Saison souverän den ersten Tabellenplatz unter den 2er-Teams der U15-Junioren (Jungen bis 15 Jahre) des Tenniskreises Lippstadt. Dabei ging die Hörster Mannschaft in allen Meisterschaftsspielen als Sieger von den Plätzen und beendete die Sommer-Saison als verdienter Kreismeister 2019.

 

Für das Hörster U15-Team spielten in diesem Jahr Niels Fraune, Johann Cosack und Tim Wissing, die bereits über einige Jahre hinweg kontinuierlich von der Tennisabteilung des VfL gefördert und von ihren Eltern tatkräftig  unterstützt wurden und werden.

 

Für die Tennisabteilung des VfL Hörste-Garfeln ist dies nach 2017 (gemischtes U10-Team) und 2018 (Damen 40 in der Halle) bereits der dritte Kreismeisterschaftstitel innerhalb der letzten drei Jahre.

 

<Link: Ergebnisse und Tabelle der Junioren U15 2er 1. Kreisklasse Jugend Gr. 284 Lippstadt 2019>

Über viele Jahre musste die Ranglistentafel im Tennisheim ein trostloses Dasein fristen. In der Sommersaison 2019 soll sie nun wieder zum Einsatz kommen und wurde auf der Versammlung vom frisch wiedergewählten 1. Vorsitzenden Bernhard Kückmann vorgestellt
Über viele Jahre musste die Ranglistentafel im Tennisheim ein trostloses Dasein fristen. In der Sommersaison 2019 soll sie nun wieder zum Einsatz kommen und wurde auf der Versammlung vom frisch wiedergewählten 1. Vorsitzenden Bernhard Kückmann vorgestellt

Zum Start der Sommersaison: Neues aus der Tennisabteilung


Am Ostermontag startet die Tennisabteilung des VfL mit der Platzeröffnung in die Sommersaison 2019. Zu diesem Ereignis nun  einige News & Infos im Überblick: 

 

- In der abgelaufenen Wintersaison erreichte das Damen 40-Team nach drei Siegen und einer knappen Niederlage gegen Stirpe zu Beginn der  Hallenrunde am Ende den 2. Platz in der Kreisliga Lippstadt. Das Herren 30-Team des VfL blieb in seinen vier Kreisligaspielen der Wintersaison 2018/2019 diesmal leider sieglos.


- Am 24. Februar 2019 besuchten die Kinder und Jugendlichen der Tennisabteilung gemeinsam mit einigen Eltern sowie Organisator Matthias Kemper die Trampolin- und Airsporthalle „Superfly Air Sports" in Dortmund mit über 50 Trampolinen (siehe Bericht ).

- Im Rahmen der Abteilungsversammlung am 8. März 2019 wurden nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes Bernhard Kückmann als 1. Vorsitzender und Hans-Gerd Thranberend als Geschäftsführer erneut für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Auf der vorherigen Versammlung der Tennisjugend wurde Rebecca Fraune zur neuen Jugendgeschäftsführerin gewählt. Der Dank der Tennisabteilung gilt dem Vorgänger Martin Krasel, der dieses Amt seit 2015 ausfüllte. Elternvertreterin bleibt weiterhin Heike Gerbaulet.

 

- In der Sommersaison 2019 nimmt der VfL mit insgesamt vier Jugend- sowie drei Seniorenmannschaften (Damen 40, Herren 30 und Herren 40)  am Ligabetrieb des Tenniskreises Lippstadt teil. Die Spiele finden hauptsächlich wie immer bereits im Mai und Juni statt.

 

- Im Mai 2019 starten insgesamt 45 Kinder und Jugendliche in das Sommertraining, das ein weiteres Mal von Jugendwart Matthias Kemper mit Unterstützung von Volker Kukuk durchgeführt wird. Die meisten von ihnen trainierten auch im Winter in der Geseker Halle.

 

- Nach vielen Jahren wird mit Beginn der Sommersaison das aus den Anfangszeiten der Abteilung bekannte Pyramidenspielsystem wieder eingeführt. Hierbei können nach einer ersten Auslosung die in einer Rangliste besser platzierten Spielerinnen und Spieler zu einem Match herausgefordert werden, durch die sich die Herausforderer/innen nach und nach in der Rangliste immer weiter aufwärts spielen können. Dieser vereinsinterne Wettbewerb soll sowohl bei den Damen als auch bei den Herren fortwährend über die gesamte Sommersaison ausgespielt werden und dabei durch neue Spielpaarungen für Abwechslung und neue Spielanreize sorgen (siehe Foto).

- Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr soll auch 2019 wieder am spielfreien Pfingstwochenende ein vereinsinternes Eltern/Kind-Turnier ausgespielt werden. Dabei treten jeweils immer ein Kind und ein Erwachsener gemeinsam in einem Doppel-Team an. Zudem soll es für die Kinder und Jugendlichen der Tennisabteilung im Sommer auch wieder eine Zeltwochenende geben. Darüber hinaus ist Wunsch einiger Mitglieder ebenso ein vereinsinternes Mixed-Turnier geplant, das am Samstag, den 14. Juli 2019 stattfinden soll.

- Dirk Richter-Kinzer und sein Sohn Phil haben gemeinsam mit Hilfe einer Drohne ein Video von der Sport- und insbesondere der Tennisanlage  des VfL Hörste/Garfeln von oben erstellt. Der Verein bedankt sich für die freundliche Genehmigung, diese Aufnahmen im Internet nutzen und veröffentlichen zu dürfen. Das Video ist ab sofort abrufbar unter: www.vfl-hoerste-garfeln.de/sportanlage/

VfL-Tennisjugend hebt ab in die Luft


Zusätzlich zum regulären Hallentraining stand für die Tennis-jugend des VfL am 24. Februar 2019 noch ein ganz besonders actionreicher Punkt auf dem Winter-Programm: ein Besuch der Trampolin- und Airsporthalle „Superfly Air Sports" in Dortmund. Der Jugendwart Matthias Kemper hatte diesen Ausflug für die Kinder und Jugendlichen initiiert und organisiert, damit sie sich dort an diesem Sonntag Morgen mal so richtig austoben konnten.

 

Neben mehr als 50 Trampolinen standen dafür auf rund 3.000qm  Fläche auch weitere sportliche Herausforderungen wie z.B. ein Warrior-Parkour (mit einigen Elementen wie man sie in ähnlicher Form u.a. aus Fernsehshows wie „Ninja Warrior“ kennt) oder ein Trapez zur Verfügung, mit dem man sich sanft in eines der vielen Becken mit tausenden Schaumstoffwürfeln schwingen konnte.

 

Mit eingeladen waren natürlich auch die Eltern und während manche von ihnen es vorzogen, dem bunten Treiben vom Café aus zuzusehen, ließen es sich die meisten von ihnen nicht nehmen, sich den Kindern und Jugendlichen anzuschließen und sich gemeinsam mit ihnen auszupowern. Nur noch wenige Wochen bleiben den Teilnehmern/innen nun Zeit, sich von den Nachwirkungen wie vor allem Muskelkater zu erholen bevor dann am Ostermontag, den 22. April die Plätze der Hörster Tennisanlage offiziell wieder eröffnet werden und die Tennisabteilung auch 2019 wieder mit vier Junioren- und drei Senioren-Mannschaften in die Sommersaison startet. vk

VfL war erstmals Ausrichter eines offiziellen Tennis-Turnieres in Hörste

 

Am 29. September 2018 war es soweit: mit dem „1. Hörster ‚Last Chance‘ LK-Turnier“ war der VfL erstmals in seiner Vereins-geschichte Ausrichter eines offiziellen Tennis-Turnieres. Über einige Spieler aus den eigenen Reihen hinaus waren an diesem Tag auch Mitspieler aus Vereinen der Tenniskreise Lippstadt, Soest und Paderborn auf der Hörster Anlage zu Gast. Erst im Frühjahr 2018 hatten vier Mitglieder des VfL die Vorrasussetzungen hierfür geschaffen und sich beim Westfälischen Tennis-Verband (WTV) als Turnierverantwortliche qualifiziert. Von ihnen leitete diesmal dankenswerter Weise Sportwart Sven Deimel das 1. Hörster Turnier.

 

Dabei ging es in den beiden Herren-Konkurrenzen Ü30 und Ü40 nicht wie oft üblich darum, einen alleinigen Turniersieger auszu-spielen. Stattdessen sollten alle Teilnehmer an diesem Tag in jeweils zwei garantierten Matches quasi die vorerst letzten Chancen bekommen, durch Siege gegen etwas schlechter bzw. besser eingestufte Gegner ihre eigene individuelle Leistungsklasse (LK) noch vor dem jährlichen Stichtag am 30. September zu verteidigen oder sogar zu verbessern. Neben solchen offiziellen Turnieren kann eine Verbesserung der LK nur durch individuelle Erfolge in Liga-Spielen oder z.B. bei Stadt-, Kreis- oder Bezirksmeisterschaften er-zielt werden. Siege bei internen und/oder inoffiziellen Turnieren wie z.B. Vereins-meisterschaften fließen nicht mit in die Wertung ein.

 

Zum Gelingen des Turnieres trugen neben den Organisatoren und Teilnehmern auch das schöne Wetter und natürlich der neue vierte Platz auf der Hörster Anlage bei. Dadurch konnte an nur einem Tag eine Vielzahl von Matches ausgetragen werden, was sich – insbesondere bei weiteren Anreisen – positiv auf die Attraktivität des Turnieres auswirkte. Ein weiteres Turnier 2019 ist in Planung.

Von links: Dirk Trombern, Matthias Kemper, Rainer Evermann und Sportwart Sven Deimel
Von links: Dirk Trombern, Matthias Kemper, Rainer Evermann und Sportwart Sven Deimel

Matthias Kemper zum 10. Mal Hörster Tennis-Vereinmeister

 

Nach drei Wochen voller spannender Partien und einer Verschiebung des Endspieles wegen Regens kam es am Sonntag, 30. September bei bestem Tenniswetter zum Herren-Finale der Tennis-Vereinsmeisterschaften 2018. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer standen sich dabei Matthias Kemper und Dirk Trombern gegenüber.

 

Zunächst gestaltete sich die Partie sowohl auf dem Platz als auch auf der Ergebnistafel sehr ausgeglichen. Ersteres änderte sich auch im weiteren Verlauf des Matches kaum, in dem letztlich die Anzahl individueller Fehler den Ausschlag geben sollte. Am Ende liest sich der Zwei-Satz-Erfolg von Matthias Kemper mit 6:2 und 6:1 deutlicher als es auf dem Platz zu erkennen war, lässt aber keinen Zweifel am verdienten Sieg des Titelverteidigers und damit neuen Tennis-Vereinsmeisters 2018. Für den Hörster Trainer und Jugendwart ist es bereits der zehnte Vereinsmeister-Titel. Den dritten Platz erreichte Rainer Evermann. Eine Damen-Vereinsmeisterschaft wurde in diesem Jahr leider nicht ausgespielt.

Damen-Freundschaftstreffen der Hobby-Gruppe und TuS Lipperode

 

„Schöne Frauen bei schönem Wetter auf einer schönen Tennis-Anlage“: besser als der 1. Vorsitzende Bernhard Kückmann konnte man wohl kaum beschreiben, was sich Dienstag, den 29.08.2017 am Nachmittag auf den Hörster Tennisplätzen ereignete. Denn dort hatte die Hörster Hobby-Gruppe (Damen der Generation "50 plus") das Ü55-Team der Damen vom TuS Lipperode zu einem Freundschaftsspiel eingeladen. Neben einigen Doppeln auf den Tennisplätzen kam dabei auch das gesellige Miteinander der über zwanzig Sportlerinnen bei Kaffee und Kuchen am Nachmittag sowie Pizza am Abend nicht zu kurz. Und wer nicht Tennis spielte, vergnügte sich auf dem benachbarten Boule-Platz des VfL.

 

Die Hobby-Gruppe trifft sich dienstags ab 14:00 Uhr zum Tennis oder Boule und freut sich auf neue Gleichgesinnte aus der Umgebung.